Frau Prof. Dr. Beranek stellt zuerst kurz Grundlagen zur Lebenswelt und Mediennutzung Jugendlicher vor. Danach geht sie auf die Bedürfnisse Jugendlicher ein und führt aus, wie diese durch Mediennutzung befriedigt werden können. Zuletzt erklärt sie Youtube als Beispiel und fasst das Gesagte zusammen.

Autorenschaft: Prof. Dr. Angelika Beranek
Kontext und Ort des Beitrags: Fachtagung “Smarte Jugendarbeit II” (online)
Originaler Titel des Beitrags: Vortrag im Rahmen der Fachtagung “Smarte Jugendarbeit II”: Teil2: Jugendliche Medienwelten

Inhalt:
0:00 Wissenschaftliche Zugänge zur Lebenswelt Jugendlicher
1:08 Theorien der Mediennutzung
5:22 Bedürfnisse von Jugendlichen und Befriedigung dieser durch Medien (Beispiele)
12:38 Funktionen
13:21 Youtube als Beispiel
14:56 Zusammenfassung

Teil 3 der Vortragsreihe: Smarte Jugendarbeit

Quelle: YouTube (dieses Video ist ein externer Beitrag, d.h. Aufnahme und Bearbeitung des Materials erfolgte nicht durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Mediathek Jugendarbeit)
Zum YouTube Video

Photo credit: TLC Jonhson Titel: Meeting Lizenz: CC0

Prof. Dr. Angelika Beranek

Prof. Dr. Angelika Beranek ist Medienpädagogin und an der Hochschule München tätig. Dort leitet sie das media I cultur I lab und ist Studiendekanin.

Alle Beiträge ansehen