Die Soziologin Dr. Hemma Mayrhofer berichtet über Zwischenergebnisse aus der aktuellen Bestandserhebung zu e-youth work in der Offenen Jugendarbeit in Österreich. In ihrem Vortrag zeigt sie neue Anforderungen an die Arbeit mit Kinder und Jugendlichen auf, die mit der Mediatisierung der Gesellschaft einhergehen. Sie empfiehlt unter anderem fachliche Reflexion zu digitaler Jugendarbeit zu fördern und eine Einführung von Social Media-Guidelines zur Unterstützung für Einrichtungen.

Autorenschaft: Dr. Hemma Mayrhofer
Kontext und Ort des Beitrags: Jugendtagung 2018 “Kryptomärkte, Infotainment und Prävention” am Institut Suchtprävention OÖ und dem Verein I.S.I., an der FH Campus Linz
Originaler Titel des Vortrags: Offene Jugendarbeit in einer digitalisierten Gesellschaft

Quelle: YouTube (dieses Video ist ein externer Beitrag, d.h. Aufnahme und Bearbeitung des Materials erfolgte nicht durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Mediathek Jugendarbeit)
Zum YouTube Video

Photo via Visualhunt.com
Photo credit: CC0 1.0, Public Domain Dedication

Dr. Hemma Mayrhofer

Dr. Hemma Mayrhofer ist eine Soziologin und wissenschaftliche Geschäftsführerin am Institut für Rechts- und Kriminalsoziologie in Wien

Alle Beiträge ansehen